Home / Markenuhren Damen

Markenuhren Damen

Die Zeit anzeigen und gleichzeitig schick aussehen – das können nur Armbanduhren, sprich Markenuhren für Damen. Selbst in Zeiten der Smartphones sollte man auf eine Armbanduhr nicht verzichten: Chronographen halten länger als jeder Akku und sie müssen nicht umständlich aus der Tasche gekramt werden. Die Damenuhr lässt Sie zudem bei jedem Geschäftstermin elegant und stilvoll erscheinen. Man muss nur die richtige Armbanduhr finden – dabei helfen wir Ihnen.

Abbildung
Vergleichssieger
Citizen EW1262-55P
Versace VSP370517
Unsere Empfehlung
DKNY Analog Quarz
Liebeskind Berlin Damen-Armbanduhr
Fossil ES4145
ModellCitizen EW1262-55PVersace VSP370517DKNY Analog QuarzLiebeskind Berlin Damen-ArmbanduhrFossil ES4145
Kundenbewertung
15 Bewertungen

10 Bewertungen

11 Bewertungen

40 Bewertungen

4 Bewertungen
HerstellerCitizenVersus by VersaceDKNYLiebeskind BerlinFossil
Unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,1Sehr gut
Bewertung1,2Sehr gut
Bewertung1,3Sehr gut
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,6Gut
Höhe des Gehäuses7 Millimeter10 Millimeter8 Millimeter7 Millimeter11 Millimeter
ZiffernblattPerlmuttweißweißweißRose
ArmbandEdelstahl beschichtedEdelstahlEdelstahlLederEdelstahl
VerschlussSicherheitsfaltschließeDruckverschlussSchmuckschließeDornschließeDornschließe
KalenderfunktionJaNeinNeinNeinJa
wasserdichtJaJaJaJaJa
Vorteile
  • Solarbetrieben
  • Armband lässt sich leicht kürzen
  • Gutes Preis- / Leistungsverhältnis
  • Sehr stabil
  • Lässt sich leicht kürzen
  • Im Dunkeln gut lesbar wegen Ziffernblatt
  • Stilsicher
  • Gute Qualität
  • Gute Qualität
  • Angenehmes Tragegefühl
Nachteile
  • Ein bisschen zu klein
  • Eher schwer
  • Eher für schmale Handgelenke
  • Lederarmband nutzt sich schnell ab
  • Beim Baden können sich Steinchen lösen
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
Citizen EW1262-55P
ZiffernblattPerlmutt
KalenderfunktionJa
wasserdichtJa

15 Bewertungen
€ 199,00
€ 161,10
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Versace VSP370517
Ziffernblattweiß
KalenderfunktionNein
wasserdichtJa

10 Bewertungen
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
DKNY Analog Quarz
Ziffernblattweiß
KalenderfunktionNein
wasserdichtJa

11 Bewertungen
€ 86,25
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Liebeskind Berlin Damen-Armbanduhr
Ziffernblattweiß
KalenderfunktionNein
wasserdichtJa

40 Bewertungen
€ 149,90
€ 99,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Fossil ES4145
ZiffernblattRose
KalenderfunktionJa
wasserdichtJa

4 Bewertungen
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste in Kürze über Markenuhren für Damen

Chronographen – ein zeitloses Schmuckstück

Ob Taschenuhr oder Armbanduhr, Chronographen haben neben der Funktionalität auch eine ästhetische Komponente zu erfüllen. Nicht umsonst gelten Armbanduhren als Schmuckstücke: Damen Markenuhren sind zeitlos und lassen sich immer tragen. Gerade bei Vorstellungsgesprächen oder Geschäftsterminen können Markenuhren für Damen mit elegantem Ziffernblatt Sie in ein gutes Licht rücken. Erstklassige Quarzuhren mit glitzerndem Ziffernblatt gibt es zum Beispiel bei Rosefield oder Cluse.

Viele unterschiedliche Uhren

Armbanduhr ist aber nicht gleich Armbanduhr. So existieren viele Variationen, auch bei den Markenuhren für Damen. Man unterscheidet zwischen verschiedenen Typen, zum Beispiel Sportuhren und Chronographen. Auch Armbänder gibt es in verschiedenen Ausführungen wie Edelstahl oder Holz. Für Geschäftsfrauen ist es jedoch von Vorteil auf klassische Materialien zu setzen. Letztlich entscheiden aber der Geschmack und das Budget, auf welche Damenuhr die Wahl fällt.

Welche Armbanduhr ist die richtige?

Gerade weil es so eine große Auswahl an Damen Markenuhren gibt, sollten Sie sich vor dem Kauf überlegen, was Sie anspricht. Geschäftsfrauen müssen sich überdies darüber im Klaren sein, was sie mit der Armbanduhr aussagen wollen – eine Sportuhr zum Beispiel eignet sich in diesem Kontext weniger. Die richtige Wahl, sei es von Fossil, Citizen, Cluse oder Rosefield, verleiht Ihrem Auftritt nämlich Seriosität und lässt Sie zudem schick aussehen.

Worauf Sie beim Kauf von Damen Markenuhren achten sollten

Einer der wichtigsten Punkte gleich vorweg: Sie sollten bei einer Armbanduhr unbedingt das Gewicht berücksichtigen – gerade jenen Damen mit feinen Handgelenken kann eine schwere Damenuhr schnell lästig werden. Für den Businessbereich gilt außerdem: analoge Modelle vor digitalen. Ersteres ist nämlich die klassische Wahl bei Markenuhren für Damen.

Markenuhren Damen

Auf welche Punkte es noch ankommt, wird im Folgenden erklärt:

  • Antriebsarten
  • Uhrengehäuse
  • Uhrenglas
  • Armbänder: Metallband versus Lederband
  • Verschlüsse
  • Ziffernblätter oder digitale Anzeige?

Antriebsarten

Es gibt verschiedene Arten, eine Uhr zum Ticken zu bringen. Bevor sich die Damen für eine der vielen Markenuhren entscheiden, zu denen DKNY, Versace, Rosefield oder Cluse gehören, sollten sie sich die Varianten genauer ansehen – die Antriebsart kann durchaus zum Kaufkriterium werden.

QuarzuhrenMechanische Uhren Automatikuhren

Die Quarzuhr funktioniert mit elektrischer Energie aus einer Batterie. Es gibt aber auch Quarzuhren, die mit Solarzellen betrieben werden. Sie werden auf diese Weise zu Solaruhren. Mit Sonnenenergie betriebene Solaruhren sind umweltfreundlicher als herkömmliche Quarzuhren.

Bei den mechanischen Uhren handelt es sich um Handaufzugsmodelle. Bei diesen Uhren zieht man mit der Krone die Feder auf. Diese hält die Armbanduhr mehrere Stunden, wenn nicht sogar Tage in Betrieb. Auch sie sind umweltfreundlicher als jene mit Quarz.

Und weiter geht es mit ebenso umweltfreundlichen Uhren: Bei den Automatikuhren handelt es sich nämlich auch um mechanische Armbanduhren. Nur setzt man den Aufzugsmechanismus nicht durch den Dreh an der Krone in Gang, sondern mit Bewegungen.

Jetzt Angebote vergleichen! 

Uhrengehäuse

Das Gehäuse spielt beim Kauf von Armbanduhren eine besondere Rolle. Der Grund: Es hat die Aufgabe das Uhrwerk vor äußeren Einflüssen zu schützen. Es muss deshalb stabil, wasserdicht und staubdicht sein. Zur Auswahl stehen bei den Markenuhren für Damen Materialien wie Edelstahl, Platin, Carbon, Weißgold oder Kunststoff. Allerdings sollte man sich nicht nur von seinem Geschmack leiten lassen, sondern ebenso davon, wie resistent das Material ist. Gold zum Beispiel sieht gut aus, ist aber viel weicher als Edelstahl und damit prädestiniert, schneller Kratzer zu bekommen. Letztlich müssen Sie sich fragen, zu welchem Anlass Sie Ihre Armbanduhr tragen möchten. Für elegante Anlässe empfehlen sich Materialien wie Platin. Eine Gebrauchsuhr für den Alltag dagegen muss mehr aushalten können, weshalb hier eher Edelstahl infrage kommt. Keramik- und Holzgehäuse wiederum eignen sich für Allergiker.

Für die Bewegungsfans unter Ihnen: Carbon ist ein sehr leichtes Material. Carbon Uhren eigenen sich deshalb dafür, auch bei sportlichen Aktivitäten getragen zu werden. Auch Metall gilt als nicht besonders schwer – es ist allerdings nicht so robust und gehört deshalb zu jenen Damen Markenuhren, die sich eher für geschäftliche Anlässe eignen.

Uhrenglas

Von den Markenuhren Damen die Zeit ablesen kann man nur, wenn das Glas einwandfrei ist. Die Uhrenpflege kann viel dazu beitragen, dass das Glas sauber bleibt. Die Sichtbarkeit hängt aber auch davon ab, wie kratzfest das Glas ist. Produziert werden die Uhrgläser üblicherweise aus Mineral- und Kunststoffglas, sprich Plexi- sowie Saphirglas.

GläserVorteileNachteile

Saphirglas

  • hart
  • widerstandsfähig
  • muss entspiegelt werden

Mineralglas

  • kratzfest
  • günstig
  • bricht leicht

Plexiglas

  • hart
  • robust
  • weniger kratzfest als andere Materialien

Saphirglas ist einer der härtesten Stoffe, deshalb auch härter und kratzfester als die anderen Materialien – allerdings auch teuer in der Herstellung. Saphirglas kommt deshalb vor allem bei Luxusuhren zum Einsatz.

Mineralglas ist nichts anderes als eine veredelte Form gewöhnlichen Gebrauchsglases, das Chemiker als Siliziumoxid bezeichnen. Hardlex, das der japanische Uhrenkonzern Seiko entwickelt hat, ist sehr bekannt und gilt als besonders hart.

Polymethylmethacrylat – besser bekannt als Plexi- oder Acrylglas – erleidet zwar schneller Kratzer als die beiden anderen Materialien, dafür lassen sich die Kratzer aber auch besser entfernen. Zudem lässt sich das Material leichter polieren.

Ziffernblätter oder digitale Anzeige?

Ziffernblätter, also die analogen Anzeigen sind die klassischeren Varianten. Sie haben den Vorteil, dass sie trotz Zeiger leichter abzulesen sind als Digitaluhren. Außerdem gibt es Armbanduhren mit Ziffernblättern, für die man weder Strom noch Batterien oder Solarzellen braucht, weil sie sich mechanisch aufziehen lassen. Doch was sind die Vorteile der Digitaluhren? Sie bieten viele Zusatzfunktionen wie Stoppuhr, Wecker oder Datumsanzeige. Zudem geben sie die Zeit viel präziser an als jene mit Ziffernblatt.

Für alle, die sich nicht entscheiden können: Es gibt auch Markenuhren für Damen, die über beides verfügen, sprich über eine analoge Anzeige mit Ziffernblatt und Zeiger sowie über eine Digitaluhr nur mit Ziffern.

Armbänder: Metallband versus Lederband

Was die Armbänder anbelangt, so haben die Damen, die eine Markenuhr kaufen möchten, die Qual der Wahl. Die Lederarmbänder werden aus Krokodil-, Schweine-, Straußen- oder Rinderhaut hergestellt. Bei den Metall Armbändern kommen oftmals Silber, Titan, Gold oder Edelstahl zum Einsatz.

Metallband

Vorteile

  • wasserfest
  • widerstandsfähig

Nachteile

  • kann bei Damenuhren ungraziös wirken

Lederband

Vorteile

  • elegant
  • filigran

Nachteile

  • nutzt sich schneller ab

Als Alternative zum Metall- oder Lederband bieten sich übrigens Armbänder aus Kunststoff oder Holz an. Kunststoffe sind besonders flexibel und widerstandsfähig sowie wasserfest. Zudem sind sie pflegeleicht. Allerdings wirken sie weniger elegant. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff, fühlt sich beim Tragen sehr angenehm an, weil es auch beim Schwitzen nicht rutscht und keine Allergien auslöst; es ist aber nach wie vor ein eher ungewöhnliches Material für Armbänder. Wie Solaruhren an sich, ist auch das Material Holz sehr umweltfreundlich.

Verschlüsse: mehrere Möglichkeiten

Dornschließe oder Schnallerriemen

Die Dornschließe (auch Schnallerriemen genannt) wird traditionell bei Markenuhren für Damen und Herren eingesetzt, die ein Leder- oder Kunststoff- statt eines Metallbandes haben.Markenuhren Damen

Faltschließe oder Schmetterlingsschließe

Die Faltschließe (auch Schmetterlingsschließe genannt) wirkt nicht nur modern, mit ihr lassen sich die Armbänder auch schnell öffnen. Es gibt mehrere Varianten dieser Schließe.Markenuhren Damen

Kippfaltschließen oder Klappschließe

Kippfaltschließen (auch Klappschließe genannt) lassen sich im Gegensatz zu Faltschließen über einen Metallbügel öffnen – allerdings nur in eine Richtung. Es gibt auch Varianten mit Sicherheitsklappen. Markenuhren Damen

Jetzt Angebote vergleichen! 

Beliebte Markenuhren für Damen

Armbanduhren, auch für Damen, werden inzwischen von vielen Herstellern angeboten. Beliebte Marken sind Casio, Festina, Daniel Wellington oder Fossil.

Citizen

Markenuhren Damen

Citizen Watch Co., Ltd. ist eigentlich ein japanisches Unternehmen – die Uhren, auch Citizen Watches genannt, produzierte der Hersteller lange Zeit mit Schweizer Maschinen. Auch bot der Konzern ausschließlich mechanische Uhren an. Um mit der Konkurrenz mithalten zu können, entwickelte er schließlich auch eine Quarzuhr. Bekanntheit erlangte er, weil er einer der ersten Uhrenhersteller war, der Taucheruhren, ausgestattet mit einem Tiefenmesser, entwickelt hatte.

Casio

Casio, ein japanischer Technologiekonzern, hat sich im Bereich Digitaluhren einen Namen gemacht. Seine Stärke besteht darin, kleine Armbanduhren mit vielen Funktionen herzustellen, wie beispielsweise eine Armbanduhr mit Digitalkompass, Höhen- und Luftdruckmesser, Digitalkamera und sogar Fernbedienung. Im Jahr 2000 begann der Konzern auch Funkuhren und Analoguhren anzubieten – ebenso für Damen.

Festina

Festina, ein ursprünglich Schweizer Hersteller, produziert seine Armbanduhren in Spanien. Diese zeichnen sich vor allem durch Qualität und Präzision aus. Die Festina Gruppe führt auch teure Uhrenmarken, wie die Luxus Marke Jaguar oder Candino, in ihrem Sortiment. Bei den Armbanduhren mit der Aufschrift Festina handelt es sich ausschließlich um analoge Modelle, die mit Quarz betrieben werden.

Daniel Wellington

Die Chronographen des schwedischen Uhrenherstellers Daniel Wellington zeichnen sich durch ein schlichtes, zeitloses Design aus. Das Besondere an dieser Marke ist, dass sie ausschließlich über soziale Medien bekannt wurde. Mittlerweile ist die Armbanduhr äußerst beliebt – auch für Damen führt dieser Hersteller allerlei Uhren. Die Marke wurde übrigens nach einem Mann benannt, von dem sich der Firmengründer beim Entwerfen der Uhren inspirieren ließ.

Fossil

Markenuhren Damen

Der amerikanische Hersteller Fossil mit Sitz in Texas bietet neben Schmuck, Handtaschen und Kleidung auch Chronographen an. Das Leitmotiv des Unternehmens ist es, eine Armbanduhr im Retrolook zu einem erschwinglichen Preis anzubieten. Das Design, auch jenes der Damenuhr, ist universell, das heißt Fossil hält sich an bewährte Gestaltungsmöglichkeiten. Damit trifft der Produzent den Geschmack der breiten Masse.

Tipps für Damen Markenuhren

Mit der Mode gehen

Die eigene Damenuhr können Sie mit verschiedenen Armbändern aufpeppen, die sich leicht auswechseln lassen, wobei das Metallband nicht so einfach austauschbar ist wie andere (siehe Video). Jedenfalls ändert man mit den Armbändern auch seinen Look: Für elegante Anlässe empfiehlt es sich goldene zu tragen. Armbänder aus Kunststoff dagegen sind eher für legere Anlässe geeignet. Sehr schick ist zudem eine Armbanduhr, deren Gehäuse mit Kristallsteinen oder Diamaten besetzt ist, was bei Markenuhren für Damen sehr oft der Fall ist. Auch Ziffernblätter können besondere Gestaltungsmerkmale aufweisen.

(Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=E_TxsjtjkmE)

Vorteile einer Sportuhr

Mit der Sportuhr macht der Sport viel mehr Spaß, denn die Uhr zeigt Ihnen nicht nur, welchen Puls Sie erreichen, sondern auch wie viel Kalorien Sie verbrannt haben. Die Uhr kann auch mit nützlichen Apps bestückt werden, die helfen, die täglichen Fortschritte besser nachzuvollziehen. Gerade im Bereich der Markenuhren für Damen gibt es allerlei Modelle zu entdecken, die sich ideal mit Ihren Sport Outfits kombinieren lassen.

Die Pflege der Damenuhr

Bei der Reinigung kommt es darauf an, aus welchem Material die Uhr und die Armbänder bestehen. Kunststoff ist leicht zu reinigen, es reichen einfache Reinigungstücher. Die Lederbänder können Sie von einem Spezialisten reinigen lassen. Metalluhren können, wenn sie wasserdicht sind, auch mit Wasser gereinigt werden. Gröberer Schmutz lässt sich mit Wattestäbchen oder einer Zahnbürste entfernen.

Jetzt Angebote vergleichen! 

Welche Typen gibt es im Bereich der Markenuhren für Damen?

Uhren, die mehr können, als nur die Zeit anzuzeigen, werden Multifunktionsuhren genannt. Einige dieser Typen werden hier näher vorgestellt:

  • Chronographen
  • Taucheruhren
  • Fliegeruhren
  • Sportuhren
  • Digitaluhren
  • Analoguhren

Chronographen

Chronographen werden oft als Synonym für Uhren gebraucht, sind aber Uhren mit einer zusätzlichen Stoppfunktion, weshalb sie beim Sport zum Einsatz kommen. Für jene, die über ein höheres Budget verfügen, gibt es auch elegantere Chronographen im Bereich der Damen Markenuhren zu erstehen.

Taucheruhren

Bei Taucheruhren handelt es sich um Uhren, mit denen man tauchen kann. Übrigens: Was die Uhrpflege anbelangt, müssen sich Damen, die sich für eine solche Armbanduhr entscheiden, keine Sorgen machen. Taucheruhren bedürfen keiner speziellen Pflege, sondern werden genauso gepflegt wie jede andere Armbanduhr auch.

Fliegeruhren

Ursprünglich wurde die Fliegeruhr für Piloten konzipiert, deshalb verfügt sie auch über spezielle Funktionen wie einen Geschwindigkeitsmesser. Inzwischen sind die Uhren bis in den Bereich der Damen Markenuhren vorgedrungen. Getragen wird die Armbanduhr zu légèren Anlässen, weshalb Sie sie  mit einem Casual-Look kombinieren können.

Sportuhren

Sportuhren kommen bei Sport- und Outdooraktivitäten zum Einsatz, weshalb sie entweder mit Sportbekleidung oder im Freizeitlook getragen werden. Die Armbanduhren verfügen über Funktionen wie Herzfrequenz und Schrittzahl, jedoch reichen die Ziffernblätter für so viele Informationen nicht immer aus, weshalb sie oft als Digitaluhren zu kaufen sind.

Digitaluhren

Digitaluhren haben keine Ziffernblätter, sondern nur Zahlen. Es gibt die Digitaluhren in zahlreichen Variationen, darunter auch als Damenuhr. Wegen der Ziffern bietet die Anzeigefläche der Armbanduhr viel Platz, weshalb die Digitaluhr oftmals als Sportuhr mit vielen Funktionen bestückt wird. Sie wird deshalb vor allem zu sportlichen Anlässen getragen.

Analoguhren

Analoguhren sind Uhren mit Ziffernblatt. Die Analoguhr gibt es in jeglichen Ausführungen für jedes erdenkliche Budget. Gerade im Bereich der Damen Markenuhren gibt es allerlei Funktionen zu entdecken. Diese Armbanduhren eignen sich zudem als Geschenke.

Jetzt Angebote vergleichen! 

Fragen und Antworten zu Markenuhren für Damen

Wie kürzt man das Armband?

Sie müssen dafür zuerst den Stift zwischen den Gliedern mit einem Stiftausdrücker oder einem ähnlichen Werkzeug herausdrücken. Dann können Sie das Glied entfernen oder ein weiteres hinzufügen. Der Stift lässt sich allerdings nur auf einer Seite herausdrücken. Diese erkennen Sie an der Markierung, die in den meisten Fällen vorhanden ist. Bei Unsicherheiten empfiehlt es sich ein Uhren Fachgeschäft aufzusuchen.

Wie wechsle ich eine Batterie aus?

Diese Frage stellt sich nur bei Uhren, die mit Quarz betrieben werden. Bei Solaruhren müssen Sie keine Batterien wechseln und bei einer Quarzuhr ist es nicht schwer. Dazu müssen Sie nur den Boden der Uhr mit einem Schraubenzieher entfernen, die Batterie herausnehmen, sie austauschen und dann den Boden wieder verschließen.

Woran erkenne ich eine gute Uhr?

Eine gute Armbanduhr ist nur so gut wie ihr Uhrwerk. Es muss die Zeit präzise angeben und darf sich auch über die Jahre hinweg nicht verstellen. Gute Uhrwerke werden in der Schweiz, Deutschland und Japan hergestellt. Ronda, ETA sowie Sellita sind gute Hersteller aus der Schweiz, Seiko, Miyota beziehungsweise Citizens aus Japan und Glashütte aus Deutschland.

Fazit

Der Kauf einer Armbanduhr, gerade im Bereich der Markenuhren für Damen, muss wohl überlegt sein. Sie begleiten Sie nämlich über eine längere Zeit – manchmal sogar über Generationen hinweg, wenn Sie sie als Wertanlage vererben oder vererbt bekommen. Zum Glück lassen sie sich dank auswechselbaren Armbändern dem eigenen Stil anpassen. Wenn Sie sie außerdem richtig pflegen, kann die Armbanduhr ihr schönes Äußeres über lange Zeit erhalten.

Citizen EW1262-55P
von Citizen
  • Eco-Drive Antrieb
  • 180 Tage Dunkelgangreserve
  • Anzeige analog Uhrzeit
  • Datumsanzeige
  • Edelstahlgehäuse Gold plattiert
DKNY Analog Quarz
von DKNY
  • Damenuhr der Marke DKNY mit Edelstahl-Gehäuse verleiht Ihnen in jedem Outfit ein einzigartiges Gefühl.
  • Quarz-Uhr (Analog) mit Edelstahl-Armband und Kipp-Faltschließe
  • Gehäuseform: Rund, Gehäusedurchmesser ca. 20 mm, Gehäusehöhe ca. 8 mm